Tuggen I - Erfolgreiches Wochenende

14.05.2019

DIESER BERICHT WIRD PRÄSENTIERT VON UNSEREM GOLD-PARTNER:

geu-logo.jpg 

 

Vergangenes Wochenende standen für den RS Tuggen gleich zwei Spiele auf dem Programm. Am Samstag traf man auf die Eagles aus Will und am Sonntag fand das Derby gegen Linth statt. Das Verdikt war klar, nach den letzten beiden Niederlagen müssen nun zwingend Punkte her, sonst werden die Playoffs nur noch schwer zu erreichen sein.

 

Das Spiel gegen Wil startete für Tuggen wie so oft, nicht ganz wunschgemäss. Nach einer frühen Strafe musste man in Unterzahl, in der 4.Minute bereits das erste Gegentor hinnehmen. In der Folge leistete sich Tuggen noch einige weitere Strafen, welche aber nicht bestraft wurden. Bei Spielergleichstand vermochten die Tuggner jedoch zu überzeugen. Man spielte abgeklärt und hatte den Gegner unter Kontrolle. So konnten die Märchler mit einem Doppelschlag durch Patrick Litschi und Fabian Rickli bis zur 16.Minute in Führung gehen. Bis zur Pause und auch darüber hinaus wurde vor allem eines produziert und zwar Strafen. Trotz hochkarätigen Chancen auf beiden Seiten fielen in dieser Spielphase keine Tore. Dies änderte sich in der 33.Minute als Benjamin Neukom die Führung weiter ausbauen konnte. Die Wiler mussten nun reagieren. Die offensivere und aggressivere Spielweise führte nun vermehrt zu Strafen des Gegners. In der 47.Minte konnte Patrick Litschi eine solche ausnutzen und das 4:1 erzielen. Kurz vor Schluss führte ein Missverständnis in der Defensive noch zum 4:2, dieses konnte den Sieg jedoch nicht mehr gefährden.

 

Am folgenden Tag stand das Derby an. In diesen geht es bekanntlich immer etwas schneller, härter und emotionaler zur Sache. Angetrieben vom Sieg aus dem Vortag dürfte es an Motivation also sicherlich nicht fehlen.
Tuggen startete auch gegen Linth gleich mit zwei frühen Strafen in das Spiel. Diese konnten jedoch schadlos überstanden werden. Danach spielten die beiden Teams auf Augenhöhe. Es konnten viele Chancen auf beiden Seiten kreiert werden, das erste Tor des Spiels konnte aber erst in der 21.Minute erzielt werden. Lukas Dietrich brachte durch eine schöne Kombination die Märchler in Führung. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause.
Auch nach der Pause ging das Spiel spannend und ausgeglichen weiter, bis da Thomas Büsser dem Gegner entwischen konnte und zum 2:0 versenkte. Tuggen fand besser Spiel und konnten öfter nur noch durch unfaire Mittel gestoppt werden. Die daraus entstanden Strafen konnten eiskalt ausgenutzt werden. Namentlich durch Urban Züger und Thomas Büsser. Mit einer 4:0 Führung ging man in die letzten 10 Minuten des Spiels. Durch einen Fehlpass tief in der eigenen Zone, konnten die Linthner alleine Tor ziehen und den bis anhin souverän spielenden Tuggner Schlussmann zu ersten Mal bezwingen. Die Hoffnung der Gegner wähnte jedoch nicht lange. Kurz danach erzielte Benjamin Neukom ein weiteres Tor. In der letzten Minute musste man noch ein weiteres Tor hinnehmen. Sekunden später konnte aber Fabian Rickli, noch direkt vom Bully, das 6:2 Schlusstor erzielen.

 

Mit diesem Derbysieg und 6 Punkten in der Tasche dürft dieses Wochenende für die Märchler mehr als zufriedenstellend sein, sprich ein voller Erfolg.

 

 

 

Rolling Stoned Tuggen I  - Wil I                                        4:2

Tore: 4. Lückhof 0:1. 14. Litschi 1:1. 16. Rickli (Neukom) 2:1. 34. Neukom (Litschi) 3:1. 47. Litschi (Vetter) 4:1. 50. Lückhof 4:2.


Strafen: 8-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten gegen Tuggen,
7-mal 2 Minuten plus 1-mal 10 Minuten gegen Wil


Tuggen: Marzell Züger; Neukom; Bill; Swart; Patt; Vetter; Guntlin; Rickli; Urban Züger; Dietrich; Thomas Büsser; Litschi

 

 

Rolling Stoned Tuggen I  - Linth I                                     6:2

Tore: 21. Dietrich (Neukom) 1:0 32. Büsser 2:0. 37. Züger (Vetter) 3:0. 41. Büsser (Dietrich) 4:0. 43. Steiger (Küttel) 4:1. 47.Neukom (Büsser) 5:1. 50.(49:11) Vozdecky (Rickenbach) 5:2. 50. (49:18) Rickli (Urban Züger) 6:2.


Strafen: 6-mal 2 Minuten gegen Tuggen,
6-mal 2 Minuten gegen Linth


Tuggen: Marzell Züger; Neukom; Bill; Grossen; Patt; Vetter; Guntlin; Rickli; Urban Züger; Dietrich; Thomas Büsser; Litschi; Maier

 

U16 Nati holt Bronze

Die Inlinehockey U16-Nationalmannschaft hat gestern an der diesjährigen EM in Asiago/Roana (Italien) sensationell die Bronzemedaille geholt.

Tuggen I - Playoff-Einzug

Vergangenes Wochenende fand die letzte Quali-Runde für die Tuggner NLA-Mannschaft statt. Diese war an Spannung kaum zu überbieten. Neben den Märchlern durften sich noch zwei weitere Teams Hoffnung auf den begehrten letzten Platz für die Playoffs machen. Mit den Z-Fighters aus Oberrüti traf man sogar auf einen dieser Verfolger, verlieren kam also nicht in Frage.

Tuggen III - Playoffs Digga

Ein enorm wichtiges Wochenende stand für „s’vieri“ auf dem Programm. Gelingt dem Kellerteam aus Tuggen nur einen Punkt, sind die Playoffs fix.

Tuggen I - Sieg im Rückspiel

Vergangen Samstag trafen die Tuggner, wie schon letzte Woche, auf Rüschlikon. Einen direkten Verfolger um einen Playoffplatz. Als Gast in Weinfelden galt es mit einem Sieg, den knappen Vorsprung in der Tabelle von drei auf sechs Punkte auszubauen.

Tuggen III - On Fire

Am späten Sonntagabend empfing man die Zürichsee Waves in der gutgefüllten Arena in Kaltbrunn – Danke an das Team II von Tuggen.