Neuer Trainerstaff für die U18-Elite Junioren

02.11.2016

Nach langer und intensiver Suche ist es den Verantwortlichen des RST gelungen, einen neuen Coachingstaff für die Elite-Junioren zu akquirieren. Auf den langjährigen Trainer Fabio Lutz, welcher nach der vergangenen Saison seinen Rücktritt erklärte, folgen mit Urban Züger, Kevin Ruoss und Silvan Suter drei motivierte Ur-Tuggner. 
 

Urban Züger, seines Zeichens Stürmer für den RST, durchlief sämtliche Juniorenstufen am Fusse des Buchberges und spielt aktuell in der zweiten Mannschaft, mit welcher er vergangenen Juli 1. Liga-Schweizermeister wurde. Ebenfalls kann er auf internationale Erfahrungen (U19-WM Roccaraso 2011) zurückgreifen. Urban Züger wird die Funktion des Headcoaches und somit die Leitung dieses Trainer-Triumvirats übernehmen: „Nachdem ich nun immer von dem Verein profitieren konnte, ist es langsam an der Zeit, etwas zurück zu geben. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe mit meinen beiden Trainerkollegen und den Jungs. Ich glaube, dass wir mit guter Arbeit eine starke Truppe und einen ebenso starken Teamgeist hinbekommen.“

 

Kevin Ruoss ist Verteidiger in der 4. Mannschaft und hat die beiden bisherigen Spiele der Wintermeisterschaft interimistisch übernommen. Diese konnten sehr erfolgreich gestaltet werden und unsere Jungs grüssen mit zwei Siegen vom 1. Platz.  2007 selber noch im Elitemeisterteam, übernahm er für einige Zeit die Novizen, wobei ein Vizepokal (2014) sowie ein Pokalsieg (2015) resultierten. Kevin Ruoss wird die administrative Verantwortung übernehmen und als Assistenztrainer an der Bande mitwirken. „Die bisherigen Spiele mit diesen Jungs machten enorm Spass. Es ist eindrücklich, wie weit diese jungen Burschen schon sind. Man merkt die gute Arbeit der vergangenen Jahre…!“

 

Der zweite Assistent, Silvan Suter, bekleidete einst die Position des Torhüters, wechselte aber nach einer Saison in der 1. Liga auf die Position des Stürmers. Der sympathische und urchige Riese ist ein ruhiger Zeitgenosse, verfügt aber ebenfalls über einen grossen Erfahrungsschatz. Seine Aufgabe wird neben dem Bandenjob auch die Betreuung der Torhüter sein. Vorderhand wird Silvan nur sporadisch dabei sein und ab Sommer vermehrt dazu stossen. „Aufgrund vieler verschiedener Verpflichtungen bin ich zurzeit noch nicht hundert Prozent dabei. Ich versuche aber, möglichst oft anwesend zu sein und freue mich, die Jungs kennen zu lernen und mit Ihnen zu arbeiten.“

 

Fabio Lutz wird als Junioren-Obmann dem Verein erhalten bleiben und leitet die Geschicke der gesamten Juniorenabteilung. Er wird den drei neuen Trainern auch mit Rat und Tat zur Verfügung stehen, sofern diese denn gewünscht wird (wie er selber betont).

 

Der Vorstand sowie der ganze Verein danken dem Coaching-Trio bereits im Voraus für seine Bereitschaft und den Einsatz. Wir wünschen ihnen viel Erfolg mit ihrer neuen und anspruchsvollen Aufgabe. 

Dieser Bericht wird präsentiert von unserem Gold-Partner:
geu-logo.jpg

Erste Mannschaft startet in den Cup 2017/18

Das Fanionteam bekam es am Samstag im ersten Ernstkampf des Wintercups gleich mit dem Titelverteidiger und Lokalrivalen ihcSF Linth I zu tun. Zusätzliche Brisanz verleihte diesem Derby der Fakt, dass dies zugleich der erste Ernstkampf des Teams unter dem neuen Head-Coach Friedli war.

Der Traum vom ersten Titel ist ausgeträumt

Der IHC Rolling Stoned Tuggen verlor im Play-off-Final sowohl das Hin- als auch das Rückspiel (2:3, 2:6) und muss den Schweizer Meistertitel dem verdienten Sieger Laupersdorf überlassen.

NLA Finale

RST FÄHRT MIT DEM CAR NACH OLTEN ANS ERSTE FINALSPIEL GEGEN DEN HC LAUPERSDORF!! MIT ZWEI BEEINDRUCKENDEN SIEGEN IN ZWEI PACKENDEN SPIELEN GEGEN DEN IHCSF LINTH HAT SICH UNSERE 1. MANNSCHAFT DEN FINALEINZUG MEHR ALS VERDIENT.

Tuggen IV – Saisonende

Auch das letzte Saisonspiel gegen March-Höfe ging klar mit 5:2 verloren, obwohl der Start mehr erhoffen liess.

Tuggens NLA-Team gewinnt auch letztes Qualispiel

Das Fanionteam der Tuggner Inlinehockeyaner beendet die Qualifikaton auf dem hervorragenden zweiten Platz, hingegen muss die NLB-Equipe des Clubs die Playouts bestreiten.