RST gewinnt gegen müden Meister

28.10.2015

Nach der knappen Auftaktniederlage gegen Cupsieger Linth, hiess die zweite Partie Tuggen gegen Laupersdorf. Für die Solothurner war es wegen der weiten Anreise, das zweite Spiel innert nur vier Stunden. Die erste Begegnung gegen Linth war hart umkämpft und kostete dem Meister viel Substanz. Dies nutzten die Schwyzer zu einem souveränen 9:3 Sieg. Von Beginn weg, gelang es Tuggen das Spieldiktat zu übernehmen. Nach 12. Spielminuten und Toren von Gilles Kessler, Simon Walser und Patrick Litschi stimmte auch der Ertrag mit dem Aufwand. Nach einem Gegentreffer erhöhten André Litschi und Andreas Vetter auf 5:1, was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war. Den zweiten Spielabschnitt begannen die Märchler nicht mehr so konsequent, was zu einem weiteren Gegentreffer führte. Dieser rüttelte das Heimteam wieder auf. In der 37. Minute erzielte Walser das vorentscheidende 6:2. Laupersdorf erzielte darauf nur noch ein Tor, während RS Tuggen noch dreimal jubeln konnte. Urban Züger, Jan Kessler und Joel Ulrich, sorgten für einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg. Auffallend bei den neun erzielten Treffern, konnten nicht weniger als acht verschiedene Torschützen reüssieren. (kuli)

Zeitnehmerliste online!

Ab sofort ist die Zeitnehmerliste wieder online! Schreibt euch euren Termin in den Kalender!

Inlinehockey Spieler gesucht

Wir suchen Spieler für alle unsere Junioren-Teams