Rolling Stoned Tuggen erreicht Cup-Halbfinal

27.01.2016

Im Viertelfinal des Schweizer Inlinehockey Pokals gewann Rolling Stoned Tuggen mit 5:3 gegen Linth 3. Es war eine jener Begegnungen, wo der Oberklassige sich durchsetzen musste oder sich bei einer Niederlage blamieren würde. Solche Spiele sind dann immer besonders heikel. Heisst der Gegner auch noch Linth wird es jeweils noch schwieriger. Im Spiel war die Taktik beider Teams schnell erkennbar. Die Märchler waren gewillt zu kombinieren und die Scheibe laufen zu lassen. Bei den Gasterländer setzte man immer wieder auf schnelle Konter. In der 3.Spielminute konnte Joel Ulrich seine Farben in Front bringen. Es lief die 10.Minute als die Einheimischen das Geschehen wieder ausgleichen konnten. Obwohl die Partie grösstenteils fair geführt wurde, häuften sich die Strafzeiten. Noch vor der Halbzeitsirene konnte RS Tuggen durch Jan Kessler und Ulrich, zwei Überzahl Situationen in Tore umwälzen. Mit einem 3:1 Vorsprung ging es in den zweiten Spielabschnitt. Da erwischte Linth den besseren Start und konnte nach nur 77 Sekunden den Anschlusstreffer erzielen. In der Folge gelang es Tuggen das Spiel zu kontrollieren und in der 31.Minute durch Marc Meyer, den Zwei Tore Vorsprung wieder herzustellen. In der verbliebenen Spielzeit erzielten beide Teams noch einen Treffer. Gilles Kessler war der Schütze auf Tuggner Seite. Mit dem 5:3 Erfolg zieht Rolling Stoned Tuggen in den Halbfinal ein. Dort treffen sie auf Serien Cup-Sieger Linth 1, wo sie wieder in der Rolle des Aussenseiters antreten können. kuli


Rolling Stoned Tuggen: Marzell Züger, Bruhin; Vetter, Mayer, André Litschi, Bosse, Jan Kessler, Gilles Kessler, Ulrich, Gian Pfister, Urban Züger, Vazsony, Mettler.

Zeitnehmerliste online!

Ab sofort ist die Zeitnehmerliste wieder online! Schreibt euch euren Termin in den Kalender!

Inlinehockey Spieler gesucht

Wir suchen Spieler für alle unsere Junioren-Teams