RST unterliegt nach Aufholjagd

10.11.2015

Nach dem starken Auftritt gegen Laupersdorf hatte das Heimteam zahlreiche Umstellungen vorgenommen. Obwohl sichtlich bemüht kam das Tuggner Spiel nicht richtig in die Gänge. Viele Fehlzuspiele und leichte Scheibenverluste waren augenfällig. Dies sah bei den eingespielten Z-Fighters ganz anders aus. Mit gutem Kombinationshockey erspielten sie sich bis zur Halbzeitsirene einen Drei zu Null Vorsprung. Es blieb ja nochmals die gleichlange Spielzeit und Rolling Stoned Tuggen, reagierte erneut mit Umstellungen in den Linien und auf der Torhüterposition. Diese zahlten sich sofort aus und Joel Ulrich erzielte nur 22 Sekunden nach Scheibeneinwurf den ersten Tuggner Treffer. Die Märchler spielten nun wie verwandelt und drängte Oberrüti-Sins vermehrt in die Defensive. In der 34. Spielminute gelang Gian Pfister der 2:3 Anschlusstreffer. Nur 44 Sekunden später erzielte Ulrich mit seinem zweiten Treffer den umjubelten Ausgleich. In der Folge kontrollierten die Schwyzer das Spielgeschehen und kamen zu einigen Abschlüssen. Drei Minuten vor Spielende verhinderte der gegnerische Torwart mit einer tollen Abwehr den Tuggner Siegtreffer. Praktisch im Gegenzug erzielte Oberrüti-Sins doch noch den 4:3 Siegtreffer. Tuggen musste erkennen, dass nur eine starke Halbzeit nicht reicht um drei Punkte zu holen. (kuli).

Zeitnehmerliste online!

Ab sofort ist die Zeitnehmerliste wieder online! Schreibt euch euren Termin in den Kalender!

Inlinehockey Spieler gesucht

Wir suchen Spieler für alle unsere Junioren-Teams