Tuggen III - Bittere Niederlagen

03.05.2016

Am vergangenen Wochenende fand die dritte und letzte Doppelrunde für die Drittligisten statt. Nach den zuletzt erfolgreichen Wochen war der Siegeshunger auch gegen Linth am Samstag und Shamrocks am Sonntag noch nicht gestillt.

 

Die Spielvorbereitung am Samstag kurz vor 10:00 Uhr war jedoch alles andere als vielversprechend. Entsprechend dieser verschlief man dann auch den Start des Spiels. Nach 3 Minuten stand es bereits 0:2 für Linth. Auch danach wurde es in der ersten Hälfte nicht wirklich besser. Nach vorne hatte man kein gutes Mittel und der Gegner kam zu einfach zu Chancen. In der 19. Minute kassierte man bereits das 0:4. Die komplette Mannschaft war nicht bereit und spielte unter ihrem Niveau. In der 23. Minute konnte R.Zehnder einen scharfen Pass von L. Pfister ins Tor ablenken und es kam wieder Hoffnung ins Team. In der zweiten Hälfte wurden die Tuggner stärker, der Gegner musste mehr Strafen nehmen und hatte nur noch wenige Chancen. In der 31. Minute wurde ein Powerplay von M. Heuberger ausgenutzt und 7 Minuten später durch M. Zehnder kamen die Jungs tatsächlich wieder heran. Doch danach konnte trotz vielen Chancen der Ausgleich nicht mehr erzielt werden, was mit 3:4 zu einer knappen Derby-Niederlage führt.

 

Am Sonntag wollten sich alle für die Leistung vom Vortrag rehabilitieren. Dazu kam, dass man die Stärken und Schwächen des Gegners kannte, da einige auf der Gegnerseite eine Tuggner Vergangenheit haben. In der 7. Minute kamen die Zürcher zu ihrem ersten Powerplay, welches eiskalt ausgenützt wurde. Das Spiel ging hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. In der 17. Minute traf der Zehnder-Clan und nur 50 Sekunden später doppelte K. Eggler nach. Doch auch die Shamröcke waren motiviert und es gelang den Tuggner nicht immer den Gegner zu bannen. Bis zur Pause ging der Gegner vor allem durch Weitschüsse noch 4:2 in Führung. In der Pause wurde nochmals die Energie gebündelt und eingeschworen, denn die Märchler wollten diesen Sieg unbedingt. Der Start nach der Pause war zu übermotiviert und man kassierte eine Strafe. Diese wurde aber nicht vom Gegner sondern von M. Heuberger zu einem Shorthander genutzt. Nur 3 Minuten später konnte man sehen wie effizient die Tuggner spielen könnten; Zuerst spielte R. Zehnder einen scharfen Pass auf R. Wildhaber zum Ausgleich und nur 37 Sekunden später verwertete M. Heuberger einen schönen Querpass. Das Spiel war gedreht. Beide Teams trafen vor der 40. Minute je noch einmal. Danach kam ein kleiner Leistungseinbruch. Zuerst liess man einen Gegner durchlaufen und kurz danach führte ein Weitschuss zur Rücklage. Wie schon am Vortag wurde alles für den Ausgleich versucht, man scheiterte aber jeweils vor dem leeren Tor oder die Torumrandung war im Weg. Auch dieses Spiel ging unnötigerweise und bitter mit einem Tor unterschied 6:7 verloren.

 

Tuggen III vs. Linth 3:4

Tore: 23' R.Zehnder (L. Pfister), 31' M. Heuberger (K. Eggler), 38' M.Zehnder

Strafen: 5x 2 Minuten + 1x 10 Minuten

Aufstellung: S. Rüegg, T. Eggler, M. Zehnder, M. Zehnder, R. Zehnder, R. Wildhaber, M. Margelisch, M. Heuberger, D. Lutz, K. Eggler, L. Pfister, R. Riederer, A. Ruoss

 

Tuggen III vs. Shamrocks 6:7

Tore: 17' M. Zehnder (M. Zehnder, R. Zehnder), 17' K. Eggler (L. Pfister), 26' M.Heuberger (Ausschluss K. Eggler!), 29' R. Wildhaber (R. Zehnder), 29' M. Heuberger (R. Zehnder), 39' M. Zehnder

Strafen: 4x 2 Minuten

Aufstellung: T. Eggler, M. Zehnder, M. Zehnder, R. Zehnder, R. Wildhaber, M. Margelisch, M. Heuberger, D. Lutz, K. Eggler, L. Pfister, R. Riederer, A. Ruoss, J.Silhavy

 

Tuggen I - Derby-Sieg

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt das umkämpfte Derby gegen IHCSF Linth mit 7:4 und steht kurz vor dem definitven Playoffeinzug.

Tuggen I - Drei Punkte in Weinfelden

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt gegen Rüschlikon mit 9:4 und meldet sich im Kampf um die Playoffs definitiv zurück.

Tuggen I - Zwei Punkte gegen Wettingen

Das Tuggner Fanionteam holt sich in der Verlängerung den eminent wichtigen Zusatzpunkt im Kampf um die Playoffs.

Zeitnehmerliste online!

Ab sofort ist die Zeitnehmerliste wieder online! Bitte meldet euch bei Gian Andro Pfister(gianpfister@hotmail.com), wenn ihr einen Einsatz leisten möchtet. Wie immer giltet «Dä Schnäller isch dä Gschwinder».

Tuggen IV - Stängeli und ein neues Bängeli

Ja, der Autor hat lange nichts mehr von sich hören lassen. Seine Quelle der Inspiration war versiegt – oder anders gesagt das Bier ausgegangen. Selbst sein Umfeld machte sich langsam Sorgen, schon so lange hat er sich keine harten Therapeutika mehr über Alibaba.com bestellt.