Tuggen IV - Doppelrunde zum Saisonauftakt

24.03.2017

Tuggen IV – Stäfä 4:5

 

Gleich zum Saisonauftakt startete Tuggen IV mit einer Doppelrunde in die Meisterschaft.

Nach dem Trainerwechsel, neu Michael Talenta, und das Erreichen der Playoffs im Wintercup, startete die Mannschaft um Captain Kevin Ruoss voller Freude und Motivation.

 

Dies widerspiegelte auch das Spiel. Nach 11 Minuten gingen die Tuggener durch Wunderlin in Führung. Keine drei Minuten später konnte eine doppelte Überzahl von Schildknecht ausgenutzt werden. Diese Führung wollte man dringend in die Pause mitnehmen – und zwar so sehr, dass Tuggen noch eine Strafe kassierte und Stäfa zum 2:1 einschieben konnte.

 

Die verhasste zweite Halbzeit

 Wie schon in der letzten Saison versauten uns die zweiten 25 Minuten das Spiel.

Oft gingen wir mit einer Führung in die Pause, dominierten das Spiel und wurden dann regelrecht überfahren. Diese Saison sollte alles anders werden – meinten wir. Doch nach knapp drei Minuten musste die Boxplay-Formation aufs Feld, leider erfolglos und Stäfa schoss den Ausgleich. Es kommt, wie es kommen musste. In der 38‘ lagen die Tuggener das erste Mal in Rückstand. Trotz eines Ausgleichs wollte in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel funktionieren und so ging schlussendlich das Spiel 4:5 verloren. Ein Sieg wäre Pflicht gewesen.

 

 

Tuggen IV – Devils Hinwil II 4:6

 

Am Sonntag empfing „Tuggen vier“ die Devils aus Hinwil. Das gestrige Spiel wurde abgehakt und man startete fokussiert in die nächste Partie. Trotz eines frühen Gegentors liess sich die Mannschaft nicht ausser Ruhe bringen, zog sein Ding durch und ging verdient mit einer 3:1 Führung in die Pause.

 

Schon wieder diese Pause

Was soll ich sagen…

Innerhalb 20 Spielminuten kassierte die Heimmannschaft gleich 5 Gegentore!

Nichts funktionierte mehr. Die Verteidigung hatte Mühe mit dem Spielaufbau, zahlreiche Pässe wurden dem Gegner in die Beine gespielt und so einige Konter provoziert. Den Stürmern fehlte den letzten Biss um die Scheibe ins Tor zu bringen.

In der letzten Minute machte Pius Büeler einem weiteren Feldspieler platz und so konnte das Endresultat noch ein bisschen aufgehübscht werden.

 

Dieses „Pausendings“ muss dringend in Angriff genommen werden, wenn in dieser Meisterschaft die Playoffs das Ziel sind.

 

DIESER BERICHT WIRD PRÄSENTIERT VON UNSEREM GOLD-PARTNER:
infralution.png

Tuggen I - Derby-Sieg

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt das umkämpfte Derby gegen IHCSF Linth mit 7:4 und steht kurz vor dem definitven Playoffeinzug.

Tuggen I - Drei Punkte in Weinfelden

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt gegen Rüschlikon mit 9:4 und meldet sich im Kampf um die Playoffs definitiv zurück.

Tuggen I - Zwei Punkte gegen Wettingen

Das Tuggner Fanionteam holt sich in der Verlängerung den eminent wichtigen Zusatzpunkt im Kampf um die Playoffs.

Zeitnehmerliste online!

Ab sofort ist die Zeitnehmerliste wieder online! Bitte meldet euch bei Gian Andro Pfister(gianpfister@hotmail.com), wenn ihr einen Einsatz leisten möchtet. Wie immer giltet «Dä Schnäller isch dä Gschwinder».

Tuggen IV - Stängeli und ein neues Bängeli

Ja, der Autor hat lange nichts mehr von sich hören lassen. Seine Quelle der Inspiration war versiegt – oder anders gesagt das Bier ausgegangen. Selbst sein Umfeld machte sich langsam Sorgen, schon so lange hat er sich keine harten Therapeutika mehr über Alibaba.com bestellt.