Tuggen IV – Missglückte Aufholjagd

28.03.2017

Tuggen IV – Seuzach II 4:8

 

Am frühen Sonntagnachmittag war Seuzach Dragons II in Kaltbrunn zu Gast. Das Ziel war klar, ein Sieg musste her. Die zweite Mannschaft der Dragons besteht mehrheitlich aus Junioren im Elite-Alter, dies kann ein Fluch, wie aber auch ein Segen sein.

 

Seit Anpfiff war es die Tuggener Truppe, welche das Spiel an sich reissen wollte – es ging nicht auf. Bereits nach Dreieinhalb Minuten geriet man in Rückstand. Verkrampft wurde versucht den Ausgleichtreffer zu erzielen und gleichzeitig schenkte man dem Gegner viele Konterchancen welche eiskalt ausgenutzt wurden. Der Gast ging verdient in der 13. Spielminute mit 0:4 in Führung.

Nach dem Timeout wurde ein anderer Spielstil aufgezogen – erfolgreich! 8 Minuten wurden benötigt um das Spiel auf 4:4 auszugleichen. Doch der herbe Dämpfer folgte zugleich, 19 Sekunden später ging Seuzach wieder in Führung.

 

Strafen und Tore

Die zweite Halbzeit bestand aus Tuggener Sicht nur aus Strafen, Gegentoren und einen auf sich oft alleingestellten Torhüter.

Schon früh besuchten zwei Spieler die Strafbank, somit hatte der Gegner genug Zeit und Platz sein Powerplay aufzuziehen, jedoch ohne erwähnenswerte Aktionen und falls doch, scheiterten sie an Daniel Bischof. Trotz den starken Minuten war der Ausgleich weit entfernt. Durch eine erneute 2:1 Situation konnte Seuzach den Zweitorevorsprung wieder herstellen.

Kurze Zeit später hatte das Heim-Team die Möglichkeit bei einer doppelten Überzahl zu agieren – doch der Torhüter wehrte alles ab. Statt dem Ausgleich näher zu kommen, folgte bereits der nächste Konter der zum  4:7 und zugleich zur Niederlage führte. Seuzach gelang zum Schluss noch ein weiteres Tor und ging verdient mit 3 Punkten nach Hause.

 

Nächsten Sonntag trifft man auf Zürisee – eine Reaktion muss her!

 

DIESER BERICHT WIRD PRÄSENTIERT VON UNSEREM SILBER-PARTNER:
Logo-JMS.png

Tuggen I - Playoffs in Extremis

Tuggen NLA-Team erreicht die Playoffs in Extremis dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem Tor von Captain Andreas Vetter 14 Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit.

Tuggen I - Derby-Sieg

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt das umkämpfte Derby gegen IHCSF Linth mit 7:4 und steht kurz vor dem definitven Playoffeinzug.

Tuggen I - Drei Punkte in Weinfelden

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt gegen Rüschlikon mit 9:4 und meldet sich im Kampf um die Playoffs definitiv zurück.

Zeitnehmerliste online!

Ab sofort ist die Zeitnehmerliste wieder online! Bitte meldet euch bei Gian Andro Pfister(gianpfister@hotmail.com), wenn ihr einen Einsatz leisten möchtet. Wie immer giltet «Dä Schnäller isch dä Gschwinder».

Tuggen I - Zwei Punkte gegen Wettingen

Das Tuggner Fanionteam holt sich in der Verlängerung den eminent wichtigen Zusatzpunkt im Kampf um die Playoffs.