Tuggen I - Drei Punkte in Weinfelden

12.06.2018

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt gegen Rüschlikon mit 9:4 und meldet sich im Kampf um die Playoffs definitiv zurück.

 

Das Spiel, in Weinfelden angesetzt, da der heutige Gegner aus einem Zusammenschluss zwischen dem IHC Thurgau und dem neuen Namensgeber IHC Rüschlikon auf diese Saison hin entstand, begann optimal für die Märchler. Bereits mit dem ersten Schuss auf das Tor konnte Lukas Schläppi seine Farben in Front bringen. Kaum wieder angespielt, stürmte der im Winter für die SCL Tigers spielende Benjamin Neukom zwischen den gegnerischen Verteidigern hindurch und bezwang den bedauernswerten Poon im gegnerischen Tor bereits zum zweiten Mal. Bis zur 10. Spielminute trafen nochmals Neukom und auch Lukas Dietrich erzielte sein obligates Tor. Der Gegner fing sich nun, schoss selbst zwei Tore, womit das Spiel wieder spannend zu werden versprach. Dietrich, mit seinem zweiten persönlichen Treffer, sorgte wiederum für einen beruhigenden Pausenvorsprung.

 

Nach der Pause verkürzte Alain Bahar erneut, Fabian Rickli mit einem sehenswerten Sololauf stellte den bisherigen drei Torevorsprung wieder her. Danach wurden hüben wie drüben einige Grosschancen ausgelassen, Jan Kessler fasste sich jedoch ein Herz und zimmerte den Puck unhaltbar in die Maschen. Drei Minuten traf erneut der wirblige Rickli, diesmal nach einem Torhüterfehler, welcher mittels Buebetrickli eiskalt ausgenutzt wurde. Michael Loosli betrieb für Rüschlikon noch etwas Resultatkosmetik, ehe Neukom seinen Hattrick komplettierte und zum Endresultat von 4:9 einschoss.

 

Mit diesem Sieg stehen die Märchler auf Rang drei und können mit 4 Punkten aus den zwei verbeibenden Spielen gegen den Lokalrivalen Linth die Playoffqualifikation aus eigener Kraft erreichen. Gespannt wird das Derby vom kommenden Sonntag (Kaltbrunn, 19 Uhr) von den, hoffentlich zahlreich erscheinenden, Supportern erwartet!

 

IHC Rüschlikon Chiefs – RS Tuggen 4:9 (2:5/2:4)

Weinfelden. 23 Zuschauer. – SR: Riolo/Naef

 

Tore: 02. Schläppi (Neukom, Bill) 0:1. 03. Neukom (Schläppi, Maier) 2:0. 06. Neukom (Maier, Schläppi) 0:3. 10. Dietrich (Neukom, Maier) 0:4. 15. Blättler (Loosli, Kühni) 1:4. 19. Loosli (Blättler, Bahar) 2:4. 22. Dietrich (Vetter) 2:5. 28. Bahar (Müller, Blättler) 3:5. 33. Rickli 3:6. 41. Kessler Jan (Lutz, Pfister) 3:7. 44. Rickli (Dietrich, Vetter) 3:8. 45. Loosli (Kühni, Müller) 4:8. 46. Neukom (Maier, Schläppi) 4:9.


Bemerkungen: Strafen: 2-mal 2 Minuten gegen Rüschlikon, 4-mal 2 Minuten gegen Tuggen


RST: Rüegg, Siegenthaler; Kessler Gilles, Vetter, Dietrich, Rickli; Kessler Jan, Pfister, Vesely, Lutz; Bill, Maier, Neukom, Schläppi


Rüschlikon: Poon; Ambühl, Reinmann, Kühni, Seiler; Fäh, Koch, König, Loosli; Müller, Blättler, Bahar

 

 

DIESER BERICHT WIRD PRÄSENTIERT VON UNSEREM GOLD-PARTNER:
infralution.png

Tuggen I - Playoffs in Extremis

Tuggen NLA-Team erreicht die Playoffs in Extremis dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem Tor von Captain Andreas Vetter 14 Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit.

Tuggen I - Derby-Sieg

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt das umkämpfte Derby gegen IHCSF Linth mit 7:4 und steht kurz vor dem definitven Playoffeinzug.

Tuggen I - Drei Punkte in Weinfelden

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt gegen Rüschlikon mit 9:4 und meldet sich im Kampf um die Playoffs definitiv zurück.

Zeitnehmerliste online!

Ab sofort ist die Zeitnehmerliste wieder online! Bitte meldet euch bei Gian Andro Pfister(gianpfister@hotmail.com), wenn ihr einen Einsatz leisten möchtet. Wie immer giltet «Dä Schnäller isch dä Gschwinder».

Tuggen I - Zwei Punkte gegen Wettingen

Das Tuggner Fanionteam holt sich in der Verlängerung den eminent wichtigen Zusatzpunkt im Kampf um die Playoffs.