Tuggen IV – Sichert sich den ersten Punkt

11.05.2017

Da das Kader etwas knapp war, erhielten 3 Spieler unserer Juniorenabteilung die Chance bei den „Grossen“ mitzumischen.

Der Start verlief nach Wunsch. Die ersten Torschüsse durften bejubelt werden, so stand es nach knapp 2.30 Minuten 0:2 für die Tuggner. 30 Sekunden später folgte der Anschlusstreffer des Heimteams und in der 16. Minute gar den Ausgleich.  Das darauffolgende Timeout wurde rechtzeitig in Anspruch genommen und die Worte des Trainers schienen geholfen zu haben. Denn innerhalb 1 Minute und 36 Sekunden gelang Tuggen gleich 3 Tore, alle von Verteidigern geschossen und man konnte mit einer 2:5 Führung in die Garderobe.

 

In der Pause war sich Roman Rothe, viele kennen Ihn nur als „120-Kilo-Captain“ vom Team II sicher, dass heute drei Punkte auf das Konto vom „vieri“ gutgeschrieben werden. Jedoch wussten die regelmässigen Zuschauer, dass hier noch nichts gewonnen ist. Da er sich in der Pause in eine Bar zurückzog, musste er zum Glück nicht mit anschauen, was in der zweiten Hälfte des Spiels ablief. Die ganze, gute Arbeit aus der ersten Halbzeit schien vergessen gegangen zu sein. Man liess dem Gegner zu viel Platz und dieser konnte praktisch ein Powerplay aufziehen, was halt dazu führte, dass es nach 50 Minuten 7:7 stand.

 

Die Verlängerung begann für die Tuggner besser. Bereits in der ersten Minute konnte Blöchlinger aufs Tor ziehen und liess einen saftigen Slapper ab, welcher am Posten abprallte und die ganze Halle erzittern liess. Im darauffolgendem Konter gelang Zürisee das Tor für den Extrapunkt. Tja, was will man dazu noch mehr sagen – ausser dass wir unseren ERSTEN Punkt einfahren konnten!

 

Die Junioren zeigten heute ein gutes Spiel und überzeugten mit Ihrem Einsatz und der Mithilfe zu 4 Toren.

Leider erhielten wir diese Woche die Meldung, dass Markus Nauer aus gesundheitlichen Gründen seine Blades an den Nagel hängen muss. Wir danken Dir für den stets vollen Einsatz und wünschen Dir alles Gute für die Zukunft.

Ebenfalls ist die Rückkehr von Simon Bischof noch nicht ganz sicher – da hoffen wir jedoch auf eine positive Rückmeldung.

 

IHC Zürisee Waves – Tuggen IV 8:7 n.V.

Erste Mannschaft startet in den Cup 2017/18

Das Fanionteam bekam es am Samstag im ersten Ernstkampf des Wintercups gleich mit dem Titelverteidiger und Lokalrivalen ihcSF Linth I zu tun. Zusätzliche Brisanz verleihte diesem Derby der Fakt, dass dies zugleich der erste Ernstkampf des Teams unter dem neuen Head-Coach Friedli war.

Der Traum vom ersten Titel ist ausgeträumt

Der IHC Rolling Stoned Tuggen verlor im Play-off-Final sowohl das Hin- als auch das Rückspiel (2:3, 2:6) und muss den Schweizer Meistertitel dem verdienten Sieger Laupersdorf überlassen.

NLA Finale

RST FÄHRT MIT DEM CAR NACH OLTEN ANS ERSTE FINALSPIEL GEGEN DEN HC LAUPERSDORF!! MIT ZWEI BEEINDRUCKENDEN SIEGEN IN ZWEI PACKENDEN SPIELEN GEGEN DEN IHCSF LINTH HAT SICH UNSERE 1. MANNSCHAFT DEN FINALEINZUG MEHR ALS VERDIENT.

Tuggen IV – Saisonende

Auch das letzte Saisonspiel gegen March-Höfe ging klar mit 5:2 verloren, obwohl der Start mehr erhoffen liess.

Tuggens NLA-Team gewinnt auch letztes Qualispiel

Das Fanionteam der Tuggner Inlinehockeyaner beendet die Qualifikaton auf dem hervorragenden zweiten Platz, hingegen muss die NLB-Equipe des Clubs die Playouts bestreiten.