Tuggen I - Derby-Sieg

19.06.2018

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt das umkämpfte Derby gegen IHCSF Linth mit 7:4 und steht kurz vor dem definitven Playoffeinzug.

 

Die Mannen von Headcoach Michael Friedli beherrschten den Gegner zu Beginn, drängten diesen mit gefälligen Kombinationen in die eigene Platzhälfte zurück und bald erzielte Gian Pfister mit einem verdeckt abgegebenen Schuss den Führungstreffer für die Märchler. Die St. Galler kamen oft einen Schritt zu spät, was sich in Strafen niederschlug, wovon die Tuggner durch Lukas Dietrich bereits die Zweite ausnutzen konnten.

 

Danach glich sich das Spielgeschehen aus, Intensität und Kampfgeist waren aber nach wie vor zu spüren. Der Spielertrainer des Gegners, Christian Hofstetter, erzielte dann mit einem präszisen Schuss ins hohe Eck den Anschlusstreffer, was dem Geggner offensichtlich Auftrieb verlieh: Stefan Horber und erneut Hofstetter schossen Linth bis zu Pause in Führung, was auf Tuggner Seite eine gewisse Frustration auslöste.

 

Die Energie wurde aber positiv umgesetzt, erzielten doch Timon Vesely, Benjamin Neukom und Fabian Maier innert acht Minuten drei Tore. Nun konnten die Schwyzer wieder aus einer sicheren Defensive heraus agieren, was René Kühne durch seinen erneuten Anschlusstreffer zwar kurz unterband, durch das Tor von Captain Andreas Vetter wurde der Zweitorevorsprung jedoch umgehend wiederhergestellt. Fabian Maier, mit seinem zweiten persönlichen Treffer, war danach für das siebte Tor und somit auch für das Schlussresultat zuständig.

 

Nun gilt es im letzten Qualifikationsspiel vom kommenden Sonntag, erneut gegen den IHCSF Linth, zumindest einen Punkt zu ergattern, was zur definitiven Sicherstellung des Playoffplatzes ausreichen würde.

 

 

RS Tuggen – IHCSF Linth 7:4 (2:3/5:1)

Kaltbrunn. 37 Zuschauer. – SR: Riolo/Baumann

 

Tore: 05. Pfister (Lutz) 1:0. 11. Dietrich (Vesely, Neukom) 2:0. 15. Hofstetter (Schnyder) 2:1. 20. Horber (Edri) 2:2. 24. Hofstetter (Schnyder, Horber) 2:3. 28. Vesely (Dietrich, Neukom) 3:3. 32. Neukom (Dietrich) 4:3. 33. Maier (Neukom, Vesely) 5:3. 38. Kühne 5:4. 40. Vetter (Rickli) 6:4. 48. Dietrich (Maier) 7:4.

 

Bemerkungen: Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Tuggen, 6-mal 2 Minuten gegen Linth

 

RST: Rüegg, Siegenthaler; Moreno, Vetter, Dietrich, Rickli; Kessler Jan, Pfister, Vesely, Lutz; Bill, Maier, Neukom, Schläppi

 

Linth: Nater, Bachmann; Schnyder, Horber, Hofstetter, Edri; Eicher, Küttel, Rickenbach, Rüdisüli; Steiner, Piraquive, Rüegg, Kühne 

 

 

DIESER BERICHT WIRD PRÄSENTIERT VON UNSEREM GOLD-PARTNER:

logo-zurich.png

Tuggen I - Playoffs in Extremis

Tuggen NLA-Team erreicht die Playoffs in Extremis dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem Tor von Captain Andreas Vetter 14 Sekunden vor Schluss der regulären Spielzeit.

Tuggen I - Derby-Sieg

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt das umkämpfte Derby gegen IHCSF Linth mit 7:4 und steht kurz vor dem definitven Playoffeinzug.

Tuggen I - Drei Punkte in Weinfelden

Die NLA-Mannschaft des RS Tuggen gewinnt gegen Rüschlikon mit 9:4 und meldet sich im Kampf um die Playoffs definitiv zurück.

Zeitnehmerliste online!

Ab sofort ist die Zeitnehmerliste wieder online! Bitte meldet euch bei Gian Andro Pfister(gianpfister@hotmail.com), wenn ihr einen Einsatz leisten möchtet. Wie immer giltet «Dä Schnäller isch dä Gschwinder».

Tuggen I - Zwei Punkte gegen Wettingen

Das Tuggner Fanionteam holt sich in der Verlängerung den eminent wichtigen Zusatzpunkt im Kampf um die Playoffs.